Hochbegabte Kinder fördern – Die ständige Langeweile am Nachmittag

 

„Mama, mir ist langweilig!“

„Spiel jetzt sofort mit mir, Papa!“

„ Ich finde nix zum Spielen…“

 

Und dann hängt das Kind am Rockzipfel, stellt Fragen über die Kontinentalplattenverschiebung und das Leben nach dem Tod. Noch nicht einmal die Flucht auf das „stille Örtchen“ verschafft Ruhe. Dort sinniert das Kind über den „Sinn des Lebens“.

Eltern mit hochbegabten Kinder können davon ein Lied singen und fragen sich ständig:

 

„Wann finde ich endlich mal wieder 5 Minuten Zeit für mich!“

 

Impulsive und extrovertierte Kinder reagieren jedoch oft ganz anders auf das Gefühl der „Langeweile“. Da wird lautstark gemotzt, Türen geschlagen, der kleine Bruder im Vorbeigehen ganz nebenbei gekniffen oder durch gezieltes „Grenzen austesten“ die ungeteilte Aufmerksamkeit der Eltern gesichert.

 

Kennen Sie solche Verhaltensweisen von Ihrem Kind?

Fühlen Sie sich als Animateur Ihres Kindes?

 

Oft müssen hochbegabte Kinder stundenlang in Kita oder Schule unter ihren Möglichkeiten bleiben. Die ständigen Wiederholungen zermürben die Kinder, lassen das Selbstwertgefühl schrumpfen und darunter leiden oft die Konzentration, Ausdauer und Motivation.

 

Wie schaffen wir es, dass unser Kind sich auch einmal alleine beschäftigt?

Können wir den Job als Animateur kündigen?

 

Wie bei vielem, das Kinder lernen – dies benötigt Zeit, Anleitung und Übung.

Ganz konkrete Ideen, um Kinder an das “Alleine-spielen” zu gewöhnen, es langsam hinzuführen, finden Sie in diesem Video.

 

Kreativität entsteht aus Langeweile.

 

Damit Ihr Kind lernt, sich immer länger selbst zu beschäftigen, könnte diese Kombination hilfreich sein.

 

Sind Sie auf der Suche nach weiteren Ideen?

 

Dann melden Sie sich gleich an für den kostenfreien 5 Tages-Minikurs „Ein entspanntes Familienleben – trotz Hochbegabung“!

 

Ich freue mich auf Sie und Ihre familiären Herausforderungen

Daniela Heiser

 

∗ Dies ist ein Afflliate-Link – Sie werden zu Amazon weitergeleitet. Für Sie wird das Produkt nicht teurer, jedoch zahlt mir Amazon eine kleine Provision für die Vermittlung.